FIRESTART GmbH

Die innovative Software FireStart wird bereits von Kunden wie Manner, ÖBB Railcargo und der PayLife Bank erfolgreich eingesetzt. Die Eigenkapitalfinanzierung über den OÖ HightechFonds soll das Wachstum beschleunigen.


Firestart: Prozesse planen und operativ steuern

Die FIRESTART GmbH ist ein innovatives Software-Unternehmen, welches 2008 durch Roland Hemmelmayr und DI (FH) Robert Hutter gegründet wurde. Es erstellt Software-Lösungen im Bereich BusinessProcess Management (BPM), die bereits erfolgreich am Markt angeboten werden.

Das Leitprodukt „FireStart“ – eine Prozessmanagement-Software – wird bereits von Kunden wie Manner, ÖBB Railcargo und der PayLife Bank erfolgreich eingesetzt. Anders als bei bisher bekannter Prozessmanagement-Software kann bei der Lösung von FIRESTART ein Unternehmensprozess nicht nur am Computer geplant, sondern in weiterer Folge auch operativ gesteuert und überwacht werden. Damit ist die FIRESTART GmbH auch durch Unterstützung der FFG (Forschungsförderungsgesellschaft) an vorderster Innovationsfront tätig.

Das Unternehmen ist im Frühsommer 2011 mit dem Wunsch nach einer Eigenkapitalfinanzierung zum Aufbau einer schlagkräftigen internationalen Vertriebsmannschaft für beschleunigtes Wachstum an den OÖ HightechFonds herangetreten. Mit Hilfe der Finanzierungsexperten von tech2b konnte die Antragstellung und Grundsatzentscheidung des Bewilligungsbeirats des OÖ HightechFonds positiv absolviert werden. Anschließend wurden seitens Mag. Horst Gaisbauer im Rahmen eines Letter of Intent die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Einstiegs in den OÖ HightechFonds mit DI Robert Hutter verhandelt und eine externe Überprüfung des Unternehmens (Due Diligence Prüfung) koordiniert. Schließlich konnte noch in 2011 der Beteiligungsvertrag unterschrieben und somit das Investment des OÖ HightechFonds fixiert werden. Anfang Februar fand 2012 die Kapitalerhöhung und Einzahlung der ersten Tranche statt.