FIRESTART GmbH

FireStart ist eine universelle Software Suite, die branchenunabhängig für die Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen eingesetzt werden kann – beispielsweise bei Freigaben für die Rechnungs­abwicklung, Koordination von Arbeitsaufgaben im Home-Office oder On- und Offboarding von Personal.

Firestart: Prozesse planen und operativ steuern

Die FIRESTART GmbH ist ein innovatives Software-Unternehmen, welches 2008 durch Roland Hemmelmayr und DI (FH) Robert Hutter gegründet wurde. Es erstellt Software-Lösungen im Bereich BusinessProcess Management (BPM), die bereits erfolgreich am Markt angeboten werden.

Das Leitprodukt „FireStart“ – eine branchenunabhängige Business-Prozessmanagement-Software – wird bereits von Kunden Manner, Swarovski, KTM oder dem Flughafen Zürich erfolgreich eingesetzt. Anders als bei bisher bekannter Prozessmanagement-Software kann mit FireStart ein Unternehmensprozess nicht nur am Computer geplant, sondern in weiterer Folge auch operativ gesteuert und überwacht werden – beispielsweise bei Freigaben für die Rechnungsabwicklung, Koordination von Arbeitsaufgaben im Home-Office oder On- und Offboarding von Personal. Damit ist die FIRESTART GmbH an vorderster Innovationsfront tätig - was auch durch eine Unterstützung der FFG (Forschungsförderungsgesellschaft) honoriert wird.

Die vom OÖ Hightechfonds und der Raiffeisen Landesbank seit 2012 unterstütze Software-Schmiede beschäftigt heute knapp 50 MitarbeiterInnen in Österreich und ist im gesamten DACH Raum gut etabliert. Mit der 2020 erfolgten zweiten Finanzierungsrunde und dem Einstieg internationaler Investoren wie Paua Ventures, Charles Songhurst, Paul und Ann-Kristin Achleitner sowie 3VC rund Roman Scharf und Peter Lasinger sowie den Niederlassungen in London und New York ist das Unternehmen am Weg, auch international ein großer Player zu werden – mit Firmensitz in Linz. Das Wachstum wird zuletzt auch durch Markttrends wie „Process Mining“ oder „Robotic Process Automation (RPA)“ stark befeuert.