Investorensuche – Irrtum #3: Gründerteams

Mit einem guten Geschäftsmodell ist es egal, ob man alleine oder im Team gründet
Nein – Investoren bevorzugen Teams. Einzelgründer sind bei manchen Investoren sogar ein Ausschlussgrund und erhalten grundsätzlich kein Investment, egal wie gut das Geschäftsmodell ist. Warum? Für Investoren zählen das größere Know-How bzw. die breitere Erfahrungsbasis von Gründerteams und auch die größere Resilienz, wenn ein Gründer aussteigen/ausfallen sollte. Apropos Erfahrungsbasis – darauf kann man schon bei der Zusammenstellung des Teams achten!
Dass dieses Thema wirklich praxisrelevant ist, zeigt auch unsere Erfahrung im OÖ HightechFonds. Es gab bereits mehrere Beteiligungen, die sich personell im Laufe der Zeit verändert haben. Solange aber einer der Gründer dran bleibt, ist das kein Problem.

Kommentare sind deaktiviert